Abhalteschlafsack mit Bein

Regulärer Preis
$93.00
Angebotspreis
$93.00
Regulärer Preis
Ausverkauft
Stückpreis
pro 

Größe: 1 - 60 cm

Farbe: Heu

Stil: ohne Arm

Lagereinheit:
  • Dein Produkt wird nach Deiner Bestellung exklusiv für Dich hergestellt & ist in 2-3 Wochen bei Dir!

  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
  • Klarna
  • Google Pay
  • Apple Pay

 

Wenn dein Kind beim Schlafen die Füßchen lieber frei hat und dennoch schön warm eingepackt sein soll, triffst du mit unserem Beinchenschlafsack die richtige Wahl. 

Er ist im Split-Schnitt gefertigt und kommt somit ohne jegliche Verschlüsse aus. Du kommst schnell an die Abhaltewindel heran, indem du nur die Beinteile auseinanderziehst. Geräuschlos, einfach und schnell. Nach dem Abhalten ist der Schlafsack ganz schnell wieder geschlossen und du und dein Kind könnt weiter schlafen.

Er ist aus warmem Wollstrick gefertigt und hat weiche Bündchen an den Füßen. Dein Kind kann so problemlos mit ihm laufen, wenn es ihn schon einige Zeit vor dem Schlafengehen angezogen bekommt. 

Du erhältst den Schlafsack in zwei Varianten: mit und ohne Arm.

Mit Arm ist er im praktischen Raglanschnitt, welcher ohne Schulternähte auskommt und somit über mehrere Kleidergrößen sehr gut passt.

Beim Modell ohne Arm ist der obere Teil mit einem feinen Wollstoff aus Merino oder Wolle-Seide unterlegt. Durch die Kokosknöpfe ist er längenverstellbar und somit bis zu drei Kleidergrößen mitwachsend.  

 

In Wolle schlafen:

Im Schlafsack aus Wollstrick schläft dein Baby in einem angenehmen Körperklima. Denn genau wie bei Wollkleidung für den Tag, wirkt sie unterstützend für die Wärmeregulation des kleinen Körpers. Überschüssige Wärme und Feuchtigkeit wird vom Körper weg transportiert und kann nach außen entweichen. Gleichzeitig kann der Körper einen Wohlfühltemperatur beim Schlaf erhalten, die sich positiv auf einen ruhigen und erholsamen Schlaf auswirkt.
Im Schlafsack bildet sich, wie unter einer Decke, eine warme Luftschicht um den Körper, die vor dem Auskühlen schütz. Der Effekt ist größer, als wenn dein Kind nur Wollkleidung beim Schlafen trägt, da der Abstand zwischen Körper und Schlafsack größer ist und somit mehr Platz für das warme Luftpolster entsteht. 

Ein weiterer Vorteil eines wollenen Schlafsacks ist die wasserabweisende Wirkung. Durch ein Pflegebad in Lanolin (Wollfett) kann die Wollfaser ihre schützende Schicht aufbauen und ist somit ausgesprochen nässeresistent. Wenn also doch etwas Pipi daneben geht, kann man es mit einem kleinen Lappen schnell aufsaugen, ohne dass der Schlafsack merklich nass wird. Ein Auslüften am nächsten Morgen an frischer Luft entfernt unangenehme Gerüche und macht die Wolle wieder frisch und betttauglich. 

Und auch wenn du nachts nicht abhältst, sondern deinem Baby Windeln anziehst und sie dann wechseln solltest, ist der Schlafsack eine gute Möglichkeit, ohne viel Aufwand eine Nachtwindel zu wechseln. Denn er ist schnell geöffnet und kommt ohne jegliche Verschlüsse aus. 

Material:

Wollstrick aus feiner Merinowolle, mulesingfrei und Ökotex100 zertifiziert

Beleg: Merinowolle oder Wolle-Seide-Jersey (70/30) 



Weitere Informationen

Die Kleidung, die du deinem Baby nachts anziehst, richtet sich vor allem nach der Raumtemperatur und der Schlafsituation.
Wenn ihr ein wärmeres Schlafklima bevorzugt, reicht ein dünnes Wolle-Seide- oder Modalnachthemd vollkommen aus. Auch wenn dein Baby nah an dir liegt und deine Körperwärme es mit wärmt, ist dies oft ausreichend. 

Sollte es kühler bei euch sein, kannst du deinem Baby ein langärmeliges Wolle-Seide-Hemdchen anziehen. An den Beinen darf es auch nackig sein oder es trägt ein paar Stulpen. 

Wenn dein Baby ein stärkeres Wärmebedürfnis hat oder mit etwas Abstand im Anstellbettchen schläft, kannst du ihm ein kuscheliges (Nacht-)Hemdchen aus reiner Wolle anziehen. Das ist wärmer, flauschiger und dicker als Hemdchen aus einer Wolle-Seide-Mischung und hilft so, ein angenehmes Schlafklima zu erhalten. An den Beinchen kann dein Baby Wollstulpen oder eine Abhaltehose aus Wolle tragen. Da eignen sich vor allem die Hosen aus feinerem Strick oder Kaschmirwolle. 
Die Füßchen dürfen auch dann noch nackt sein, denn dein Baby reguliert die Wärme eher über seinen Körper und den Kopf. Wenn also die Füßchen kalt und trocken sind, dann kannst du ihm ein etwas wärmeres Oberteil anziehen. Sollten sie aber kalt und feucht sein, kann es sein, dass es zu warm gekleidet ist und so die überschüssige Wärme abzugeben versucht. Dann ist ein dünneres Hemdchen oft hilfreich. 

Du kannst hier unsere Pflegeanleitung für unsere Abhaltewindeln und Wollkleidung herunterladen:

Jetzt herunterladen